StartseiteSolartechnikPhotovoltaik

Photovoltaikanlagen für die Stromerzeugung

Beratung, Finanzierung, Montage, Wartung :: easysolar Berlin Brandenburg

das Modul

Eine Photovoltaikanlage besteht immer aus einem oder mehreren zusammengeschalteten Modulen. Die Anzahl der Module bestimmt die Anlagengröße.

Ausgangsmaterial zur Herstellung eines Moduls ist meist das Silizium, welches durch aufwendige Arbeitsschritte zur einzelnen Solarzelle weiter verarbeitet wird. Ein Solarmodul besteht aus einer Kombination von mehreren elektrisch miteinander verbundenen Solarzellen, Glas und Verbundstoffen. Gerahmt oder ohne Rahmen bilden die Solarmodule die Bauteile einer Photovoltaikanlage.

Eine weitere Variante für Photovoltaikanlagen bietet die Dünnschichttechnologie, die sich durch ihre nur im µm Bereich Dicke Schicht auszeichnen, welche meist auf einen Träger (z.B. Glas) aufgedampft wird. Die architektonischen Gestaltungsmöglichkeiten sind hierbei vielfältiger.

Typische Installationsmöglichkeiten für Photovoltaikanlagen sind in der Regel Dächer von Gebäuden, Fassaden sowie Freiflächen.

die netzgekoppelte Photovoltaikanlage 

Die Solarzellen eines Solargenerators erzeugen Gleichstrom, der üblicherweise im netzgekoppelten Wechselrichter in haushaltsüblichen Wechselstrom umgewandelt wird. Der solarerzeugte Wechselstrom wird dem öffentlichen Netz des zuständigen Energieversorgungsunternehmens zugeführt und durch das EEG (Erneuerbare- Energien-Gesetz) vergütet. Seit dem 01.01.2009 besteht des Weiteren die Möglichkeit den erzeugten Strom selbst zu verbrauchen.

Prinzipdarstellung einer Photovoltaikanlage (Hausinstallation)

Skizzierter Aufbau einer Photovoltaikanlage

die netzunabhängige Photovoltaikanlage

In Regionen wo kein Netzanschluss zur Verfügung steht oder die Möglichkeit zum Anschluss sehr kostenintensiv ausfällt, können Photovoltaikanlagen auch Strom für den direkten Verbrauch produzieren. Anlagen ohne Netzanschluss werden vor allem im Freizeitbereich (Garten- oder Ferienhäuser, Wohnmobile), aber auch in Anwendungen wie Zählautomaten, Verkehrsführungen und – Überwachungen eingesetzt.

Ein weiteres großes Einsatzgebiet ist die Elektrifizierung von entlegenen Regionen ohne Stromanschluss, wie sie z.B. oft in Entwicklungsländer vorliegen. Der produzierte Strom wird hier überwiegend mittels Batterien gespeichert und dann bei Bedarf verbraucht.

In Ergänzug zur Photovoltaikanlage sorgen Smart Meter - intelligente Stromzähler - für eine optimale Abstimmung von Stromproduktion und Stromverbrauch.

Gerne beraten wir Sie bei der Wahl der richtigen Photovoltaikanlage für Ihren Standort. Kontaktieren Sie uns.

Aufbau einer Photovoltaikanlage als Inselsystem